Begleitung im Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung

der Timezone / Escape Clothing GmbH

Belastbare Transparenz durch integrierte Planung, kurzfristige Liquiditätssteuerung
und Schaffung eines kaufmännischen Bewusstseins in kreativer Umgebung

assets/images/2/QC_Ref_30_quer-20c3e555.jpg

UNTERNEHMENSTRANSFORMATION und Moderation Change Prozess

Begründung Massekredit durch belastbare SZENARIORECHNUNG

Wöchentliche Liquiditätsplanung und LIQUIDITÄTSSTEUERUNG

Integrierte UNTERNEHMENSPLANUNG

Transformation und belastbare Transparenz durch

Wöchentliche Liquiditätsplanung und
Integrierte Unternehmensplanung

Aufgabe

Unserem Kunden, ein Hersteller von Jeans und Baumwollhosen wurden nach einer Phase der Restrukturierung von Seiten des Inhaber-Fonds keine weiterführende Working-Capital Finanzierung mehr gewährt. Die Folge war ein Insolvenz-verfahren in Eigenverwaltung. Aus der Vergangenheit überlagerten oft die kreativen Mode-Themen das kaufmännische Denken innerhalb des Unternehmens. Dies führte dazu, dass Entscheidungen zu einseitig betrachtet wurden. Um ein Weiterführen des Unternehmens zu gewährleisten und einen potentiellen Investor zu finden bedurfte es einer aussagefähigen und belastbaren Transparenz. Aus dieser Situation heraus musst ein Bewusstsein der Mitarbeiter für kaufmännische Abläufe und eine belastbare Bilanz-, GuV & Liquiditätsplanung erarbeitet werden.

Projektvorgehen
  • Weiterentwicklung integrierter Bilanz- und GuV-Planung
  • Aufsetzten rollierende 13-Wochen Liquiditätsplanung
  • Erarbeiten von Investoren-Cases
  • Begründung eines Massekredit
  • Erarbeitung und Sicherung der Kaufpreisprämissen
  • Zahlentransparenz konnte überzeugend an den potentiellen Investor übermittelt werden

„Ohne die belastbare Transparenz wäre die Gewährung eines Massekredits in der Situation nicht möglich gewesen“
Christian Stoffler, Restrukturierungs-Geschäftsführer (CRO) bei Escape Clothing, Kanzlei Gerloff-Lieber

Ergebnis
  • Verkauf der Marke und Marktbeziehung an einen überregionalen Modehandelsgruppe
  • Nachhaltige Sensibilisierung der Mitarbeiter für kaufmännisches Denken als Wertschöpfung
Helmut Haberl
Helmut Haberl
Partner
08031 408 66 16
Sebastian Maier
Sebastian Maier
Projektleiter
08031 408 66 14
Ludwig Scherr
Ludwig Scherr
Senior Berater
08031 408 66 19
Verena Arzberger
Verena Arzberger
Junior Beraterin
08031 408 66 22