Der Strukturierte M&A Prozess als Lösungsweg
für Ihre individuelle Nachfolgeregelung

Nahezu alle Unternehmer kennen das Tagesgeschäft mit ihren Kunden, Märkten und üblichen Herausforderungen wie die eigene Westentasche. Einen Unternehmensverkauf machen dabei die wenigsten mehr als ein Mal in Ihrem Leben. Daher wirft ein solcher Verkaufsprozess natürlich verschiedene Fragestellungen auf.

  • Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Verkauf?
  • Wie kommt man zum richtigen und zu meinem Unternehmen passenden Käufer?
  • Können Mitarbeiter auch Käufer sein und wie geht man vor?
  • Wie ermittelt man den passenden Unternehmenswert?
  • Soll das Unternehmen im Ganzen übergeben werden oder soll ich nur einen Teil meiner Anteile verkaufen?
  • Ich habe schon einen Interessenten, warum macht der strukturierte M&A-Prozess dennoch Sinn?
  • Wie kann ich die Vertraulichkeit in einem Verkaufsprozess sicherstellen?
Für uns als Quest Consulting ist der Unternehmensverkauf mittels eines

strukturierten M&A-Prozesses Tagesgeschäft

In den letzten 20 Jahren haben wir über 120 M&A Projekte bearbeitet und für nahezu alle unserer Kunde den passenden Käufer und Partner gefunden. Neben den strategischen Interessenten erhalten Sie durch unser Netzwerk von über 300 Finanzinvestoren die notwendige Breite und Professionalität im Verkaufsprozess.

assets/images/c/5.3.3.1%20a_QC-Verkaufsphasen-7bf723d5.jpg
Attila Lottner
Attila Lottner
Partner
08031 408 66 12
Albert Hager
Albert Hager
Partner
08031 408 66 13
Helmut Haberl
Helmut Haberl
Partner
08031 408 66 16
Checkliste

Unternehmensnachfolge

  • Checkliste Unternehmensverkauf

    Was muss ich beachten?

    Hier finden Sie unsere Checkliste zum Unternehmensverkauf!

„Die Quest Consulting hat uns jederzeit äußerst kompetent beraten, sich zu 100% mit der Aufgabe identifiziert und sich immer darauf konzentriert den richtigen Partner für uns zu finden.“

—  Thomas Lehmann, Geschäftsführer der BMS Maschinenfabrik GmbH

Entscheidende Faktoren für einen

erfolgreichen Unternehmensverkauf

Welche Phasen und Prozessschritte gilt es bei einem Unternehmensverkauf zu beachten?

Wo liegen die potenziellen Risiken innerhalb einer Transaktion?

Welche Bewertungsmethoden können bei der Veräußerung herangezogen werden?

QUEST Map

Strukturierter Nachfolgeprozess

  • Strukturierter Unternehmensverkauf

    Erfolgreiche Unternehmensnachfolgen folgen einem strukturierten Prozess. Hier zeigen wir Ihnen verschiedene Perspektiven und Wege der Nachfolge auf. Erfahren Sie mehr über die Erfolgsfaktoren und die verschiedenen Möglichkeiten von der Familiennachfolge bis zum Unternehmensverkauf.

Ablauf eines

strukturierten Verkaufsprozesses

Der strukturierte M&A Prozess ist in verschiedene Phasen eingeteilt. Üblicherweise spricht man von drei bzw. vier Phasen. Zu Beginn liegt die Vorbereitungsphase, hier werden die Option für den Verkauf abgewogen und organisatorische Entscheidungen getroffen. In der folgenden Planungsphase werden notwendige Unterlagen und Dokumente für den Prozess erstellt, wie beispielsweise ein anonymes Kurzprofil, ein Informationsmemorandum oder eine Interessentenliste (Longlist). Mit der Ansprache bzw. dem Versenden der Unterlagen folgt dann die Realisierungs- bzw. Umsetzungsphase, in der u.a. die Verhandlung von Kaufpreis und Gestaltung der Verträge im Fokus stehen, bis der Prozess mit Vertragsunterzeichnung (Signing) zu einem Ergebnis kommt. Meist folgt noch eine Closing Phase, in der alle Bedingungen im Kaufvertrag erfüllt werden müssen, bevor das Unternehmen tatsächlich den Eigentümer wechselt.

assets/images/8/5.3.3.1%20b_QC-Ablauf%20M%26A-907be491.jpg
QUEST Map

Mergers & Acquisitions

  • Mergers & Acquisitions

    Für einen erfolgreichen Unternehmenskauf oder -verkauf ist es entscheidend, gewisse Punkte in Planung und Ablauf zu beachten. So werden hier die relevanten Aufgaben und Fragestellungen beim Unternehmensverkauf betrachtet.

assets/images/2/5.3.3.1c_QC-Longlist-1bd437a9.jpg
Für ein gutes und faires Verkaufsergebnis sind

mehrere Optionen notwendig

  • Belastbare Unternehmensplanung als Grundlage für die Unternehmensbewertung
  • Häufig sind Verkäufer der Meinung, die Planung ist Aufgabe der Käufer. Ein selbstbewusster Verkäufer hat einen eigenen Plan für die Zukunft
  • Neben den klassischen strategischen Investoren sind Finanzinvestoren und MBI-Kandidaten anzusprechen – siehe Exkurs Longlist Erstellung
  • Ein alleiniger Interessent führt zu Verunsicherung beim Verkauf, aber auch beim Käufer
  • Der Kaufpreis ist nur ein Aspekt. Es gilt das Paket zu betrachten (Earn Out, Verkäuferdarlehen, Mietverträge, Managementverträge, Unternehmenskonzept, Standort und Mitarbeiter, …)
  • Ein strukturierter Verkaufsprozess hat das Ziel mehrere Kaufinteressenten zu identifizieren und zu entwickeln
  • Unterstützung bei der Vorbereitung des strukturierten Verkaufsprozesses
  • Analyse der Ausgangssituation und Aufbau einer Unternehmensplanung
  • Unternehmensbewertung mit verschiedenen Wertermittlungsverfahren
  • Identifikation und Ansprache potenzieller Nachfolger und Investoren (Longlist)
  • Moderation der Kaufpreis- und Vertragsverhandlungen
  • Organisation der Due Diligence und Aufbau des Datenraums
  • Unterstützung bei der Post Merger Integration
<p>Ihre <strong>Ansprechpartner</strong></p>

Gerne helfen wir Ihnen persönlich bei Ihrer individuellen Herausforderung.