Markteinschätzung

Wie sehen unsere Innenstädte der Zukunft aus?

Die Sorgen von Stadtplanern und Politikern vor einer Verödung der Innenstädte aufgrund steigenden Online-Einkäufen ist groß. Mit dem Aufstellen von sechs Thesen im EXISTENZ-Magazin 3/2021 trägt unser Partner Prof. Dr. Markus W. Exler zur Diskussion bei.

Innenstadt der Zukunft

Der so genannte Einkauf im Netz ist kein Überraschungsmoment oder eine ausschließliche Erscheinung der Pandemie. Bereits zu Beginn der Jahrtausendwende wurden die ersten Online-Umsätze getätigt. Die Sorgen von Stadtplanern und Kommunalpolitikern sind groß. Von einer Verödung der Innenstädte wird gesprochen. Mit dem Aufstellen von sechs Thesen hat unser Partner, Prof. Dr. Markus W. Exler den Versuch unternommen, ein paar grundsätzliche Überlegungen für eine zu führende Diskussion beizutragen, die im EXISTENZ-Magazin 3/2021 veröffentlicht wurden:

  1. Verabschieden vom Erscheinungsbild der 1970er und 80er Jahre
  2. Wohnen in der Innenstadt auch für Familien attraktiv zu machen
  3. Die reine Verkaufsabsicht von Ware wird nicht reichen, denn die Kunden möchten unterhalten werden
  4. Discounter werden die zentralen Lagen der Innenstadt besetzen
  5. Die Ladenlokale werden mit Büroräumen substituiert
  6. Die digitale Innenstadt als IoT des öffentlichen Raums
Markus Exler
Markus Exler
ASSOZIIERTER PARTNER
08031 408 66 10

Zurück